Das Bachelorstudium

 

Das Studium der Urgeschichte und Historischen Archäologie ist praxisorientiert und bereitet entsprechend den primären Berufsbildern auf die Tätigkeit in Denkmalämtern, Museen, Forschungs- und Lehrbetrieben vor. Das Lehrangebot wird möglichst breit angelegt, sodass sich auch Tätigkeitsfelder in Kultur- und Wissenschaftsabteilungen verschiedenster Medien (elektronische Medien, Zeitungen, Verlage, etc.) eröffnen. Nicht zuletzt soll das Studium der Urgeschichte und Historischen Archäologie im Sinne einer anthropologischen und (kultur)historischen Disziplin ein Verständnis für gesellschafts-, wirtschafts- und kulturpolitische Prozesse fördern.

 

Infos zum Studienbeginn und zum ersten Semester

 

Aufbau des Studiums

Curriculum/Studienplan des Bachelorstudiums

 

STEOP (Studieneingangs- und Orientierungsphase 22 ECTS)

 

Pflichtmodul STEOP Theorie und Methodik in der Urgeschichte und Historischen Archäologie (14 ECTS)

 

- VO Einführung Theorie und Methodik (3 ECTS)

- VO Einführung Urgeschichte und Historische Archäologie (3 ECTS)

- VO Einführung Theorie Luftbildarchäologie (2 ECTS)

- VO Einführung Theorie Geophysikalische Prospektion (2 ECTS)

- PS Grundlagen der Wissenschaftlichen Arbeit (4 ECTS)

 

Pflichtmodul STEOP Naturwissenschaftliche Methoden in der Urgeschichte und Historischen Archäologie (8 ECTS)

 

- VO Einführung Experimentalarchäologie (2 ECTS)

- VO Naturwissenschaftliche Methoden (Archäometrie) (3 ECTS)

- VO Naturwissenschaftliche Methoden (Bio- und Geoarchäologie) (3 ECTS)

 

Epochen der Urgeschichte (30 ECTS):

Voraussetzung: StEOP

Drei der vier möglichen Epochenmodule sind positiv abzuschließen. Dies bedeutet dass Vorlesung, Proseminar sowie Bestimmungsübung der jeweiligen Epoche zu absolvieren ist.

Aus folgenden vier Epochen kann gewählt werden:

 

  • Paläo- und Mesolithikum (10 ECTS)

  • Neolithikum und Kupferzeit (10 ECTS)

  • Bronzezeit (10 ECTS)

  • Eisenzeit (10 ECTS)

 

Epochen der Frühgeschichte und Historischen Archäologie (30 ECTS):

Voraussetzung: StEOP

Drei der vier möglichen Epochenmodule sind positiv abzuschließen. Dies bedeutet dass Vorlesung, Proseminar sowie Bestimmungsübung der jeweiligen Epoche zu absolvieren ist.

Aus folgenden vier Epochen kann gewählt werden:

 

  • Römische Kaiserzeit und Spätantike (10 ECTS)

  • Völkerwanderungszeit und Frühmittelalter (10 ECTS)

  • Mittelalterarchäologie (10 ECTS)

  • Neuzeit- und zeitgeschichtliche Archäologie (10 ECTS)

 

Grabungstechnik 1 (10 ECTS):

Voraussetzung: StEOP

  • PR Lehrgrabung 1 (8 ECTS) (hier kann aus verschiedenen angebotenen Lehrgrabungen gewählt werden)

 

optional, je nach Angebot eine der folgenden Lehrveranstaltungen:

  • UE Vermessungskunde (2 ECTS)

  • UE Grundlagen archäologischer Stratigraphie (2 ECTS)

  • VU Feldarchäologie 1 – Organisation (2 ECTS)

  • VU Feldarchäologie 2 – Dokumentation (2 ECTS)

 

Grabungstechnik 2 (10 ECTS):

Voraussetzung: StEOP, Grabungstechnik 1

  • PR Lehrgrabung 2 (8 ECTS) (hier kann aus verschiedenen angebotenen Lehrgrabungen gewählt werden)

 

Optional, je nach Angebot eine der folgenden Lehrveranstaltungen (allerdings kann nicht dieselbe Lehrveranstaltung für Grabungstechnik 1 und 2 angerechnet werden):

  • UE Vermessungskunde (2 ECTS)

  • UE Grundlagen archäologischer Stratigraphie (2 ECTS)

  • VU Feldarchäologie 1 – Organisation (2 ECTS)

  • VU Feldarchäologie 2 – Dokumentation (2 ECTS)

  • UE Stratigraphische Praxis (2 ECTS) (Voraussetzung: Grundlagen archäologischer Stratigraphie)

 

Vertiefende Qualifikationen Archäologie (8 ECTS):

Voraussetzung: StEOP

 

Optional je nach Angebot:

  • UE zu vertiefenden Qualifikationen in der Archäologie (1 ECTS)

  • UE zu vertiefenden Qualifikationen in der Archäologie (2 ECTS)

  • VU zu vertiefenden Qualifikationen in der Archäologie (2 ECTS)

  • PR zu vertiefenden Qualifikationen in der Archäologie (3 ECTS)

 

Inlandsexkursion (4 ECTS):

Voraussetzung: StEOP

 

Optional je nach Angebot kann aus folgenden Exkursionen gewählt werden:

 

  • EX 2-tägig (1 ECTS)

  • EX 4-tägig (2 ECTS)

  • EX 8-tägig (4 ECTS)

 

Bachelorarbeit (6 ECTS):

Voraussetzungen: StEOP, Grabungstechnik 1 sowie je eine Epoche der Urgeschichte und eine Epoche der Frühgeschichte und Historischen Archäologie

 

  • SE Bachelorarbeit (6 ECTS) je nach Angebot.

Pro Semester werden in der Regel optional ein urgeschichtliches sowie ein frühgeschichtliches Bachelorseminar angeboten

 

Erweiterungscurriculum (60 ECTS):

Im Angebot der Universität Wien gibt es Erweiterungscurricula im Ausmaß von 15 bzw. 30 ECTS. Es können entweder die vollen 60 ECTS mit Erweiterungscurricula aufgefüllt werden, oder aber man macht nur EC’S im Ausmaß von 45 ECTS und kann sich zusätzlich ein alternatives Erweiterungscurriculum im Ausmaß von 15 ECTS anrechnen lassen.

Unter einem solchen Alternativen EC versteht man ein EC, das man sich selbst aus Lehreveranstaltungen, die an der Uni Wien oder einer anderen Uni abgehalten werden, zusammenstellen kann. Ein solches Alternatives EC muss allerding vom zuständigen Organ angerechnet werden und sollte mit diesem vorher abgesprochen werden.

 

Ansprechperson für ein alternatives EC:

 

Ass.-Prof. Mag. Dr. Alexandra Krenn-Leeb

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Büro im 4. Stock

 

 

Semesterplanung:

 

Um in der Mindeststudienzeit (6 Semester) zu studieren sollte man pro Semester 30 ECTS Punkte absolvieren.

 

Es ist wichtig anzumerken, dass die StEOP Voraussetzung für die Absolvierung weiterer Lehrveranstaltungen ist. Trotzdem kann, bzw. sollte man parallel zur StEOP zumindest ein Epochenmodul absolvieren. Hier kann die Beurteilung allerdings erst stattfinden wenn die StEOP positiv absolviert wurde.

 

Zu den Epochenmodulen ist anzumerken, dass JEWEILS drei Epochen der Urgeschichte sowie drei Epochen der Frühgeschichte und Historischen Archäologie zu absolvieren sind, sodass man gesamt 60 ECTS erreicht.

 

Nicht zu vergessen ist auch, dass jede Lehrveranstaltung über U:Space anmeldepflichtig ist. Mehr Informationen über die Anmeldemodalitäten findet ihr auf: http://studentpoint.univie.ac.at/durchs-studium/anmeldesystem/

 

ACHTUNG: Pro Semester werden nur eine Epoche zur Urgeschichte sowie eine Epoche zur Frühgeschichte und Historischen Archäologie angeboten. In der Regel wechseln sich die Epochen ab, was wiederum bedeutet, dass in der Regel nur alle zwei Jahre dieselbe Epoche abgehalten wird.

Teilen

Powered by CoalaWeb