Aufbau des Masterstudiums

 

Auflagen zur Zulassung zum Masterstudium

Curriculum/Studienplan des Masterstudiums

Studienaufbau im Überblick

 

Pflichtmodule (66 ECTS)

Insgesamt sind acht Pflichtmodule (PM) zu absolvieren. Dabei sind PM 1-3 einfache Seminare, die restlichen PM setzen sich aus mehreren Veranstaltungen zusammen.

 

PM 1 SE Theorie und Methodik (5 ECTS)

PM 2 SE Urgeschichte (5 ECTS)

PM 3 SE Frühgeschichte und Historische Archäologie (5 ECTS)

PM 4 Master (11 ECTS)
Das Pflichtmodul Master dient zur Vorbereitung der Masterarbeit und besteht aus zwei Privatissima (PV) und einem Seminar (SE). Bei dem Seminar wird, passend zum Thema der Masterarbeit, ein weiteres mal ein Seminar aus den PM 1-3 gewählt.

  • PV Privatissimum (3 ECTS)
  • PV Privatissimum (3 ECTS)
  • SE zur Masterarbeit (PM 1 oder PM 2 oder PM 3) (5 ECTS)

PM 5 Spezialthemen zur Theorie und Methodik, Urgeschichte sowie zur Frühgeschichte und Historischen Archäologie (18 ECTS)
Im Rahmen des PM 5 sind diverse Vorlesungen (VO) zu jeweils entweder 2 oder 4 ECTS zu absolvieren, bis insgesamt 18 ECTS erreicht wurden.

  • VO zu Spezialthemen zur Theorie und Methodik, Urgeschichte sowie Frühgeschichte und Historischen Archäologie (2 ECTS)
  • VO zu Spezialthemen zur Theorie und Methodik, Urgeschichte sowie Frühgeschichte und Historischen Archäologie (4 ECTS)

PM 6 Theorie und Philosophie Kultur- und Naturwissenschaften (6 ECTS)
Im Rahmen des PM 6 sind diverse Vorlesungen zu jeweils entweder 2 oder 4 ECTS zu absolvieren, bis insgesamt 6 ECTS erreicht wurden.

  • VO zu Theorie und Philosophie der Kultur- und Naturwissenschaften (2 ECTS)
  • VO zu Theorie und Philosophie der Kultur- und Naturwissenschaften (4 ECTS)

PM 7 Methoden Kultur- und Naturwissenschaften (12 ECTS)
Im Rahmen des PM 7 sind Vorlesungen mit Übung (VU), Praktika (PR) oder Übungen (UE) im jeweiligen Umfang von 3 ECTS zu absolvieren, bis insgesamt 12 ECTS erreicht wurden.

  • VU zu Methoden der Kultur- und Naturwissenschaften (3 ECTS)
  • PR zu Methoden der Kultur- und Naturwissenschaften (3 ECTS)
  • UE zu Methoden der Kultur- und Naturwissenschaften (3 ECTS)

PM 8 Auslandsexkursion (4 ECTS)
Insgesamt sind acht Tage Auslandsexkursion (EX) zu absolvieren. Dies kann am Stück oder durch mehrere Auslandsexkursionen geschehen.

  • EX 2 Tage ins Ausland (1 ECTS)
  • EX 4 Tage ins Ausland (2 ECTS)
  • EX 8 Tage ins Ausland (4 ECTS)

 

 

Alternative Pflichtmodule zur Praxis und Spezialisierung (10 ECTS)

Insgesamt ist ein Alternatives Pflichtmodul (APM) zur Praxis und Spezialisierung zu absolvieren. Das APM besteht aus einer Vorlesung und zwei Praktika, Übung oder Vorlesung mit Übung. In der Regel werden alle drei zusammengehörenden Veranstaltungen im gleichen Semester angeboten.

 

APM 1 Prospektion und Landschaftsarchäologie (10 ECTS)

  • VO zur Prospektion und Landschaftsarchäologie (4  ECTS)
  • PR oder UE oder VU zur Prospektion – Theorie und Praxis für ArchäologInnen (3 ECTS)
  • PR oder UE oder VU zur Landschaftsarchäologie – Theorie und Praxis für ArchäologInnen (3 ECTS)

APM 2 Visualisierung und Kulturvermittlung in der Archäologie (10 ECTS)

  • VO zur Museumspädagogik (4 ECTS)
  • PR oder UE oder VU zum Sammlungsmanagement (3 ECTS)
  • PR oder UE oder VU zur Ausstellungsdidaktik und Kulturvermittlung in der Archäologie (3 ECTS)

APM 3 Archäologische Denkmalpflege (10 ECTS)

  • VO zur archäologischen Denkmalpflege in Österreich (4 ECTS)
  • PR oder UE oder VU zum Grabungsmanagement (3 ECTS)
  • PR oder UE oder VU zu archäologischen Denkmalen und Denkmallandschaften (3 ECTS)

 

 

Alternative Pflichtmodule zur Berufspraxis (10 ECTS)

Insgesamt ist ein Alternatives Pflichtmodul (APM) zur Berufspraxis zu absolvieren. Es besteht aus einem vierwöchigen Praktikum dass bei einem einschlägigen in- oder ausländischen Partner (z. B. grabungsausführende Institution, prospektionsdurchführende Institution, Denkmalamt oder museale Einrichtung) absolviert wird und sollte im voraus mit Ass.-Prof. Mag. Dr. Alexandra Krenn-Leeb abgesprochen werden.

 

APM 4 Archäologische Grabungstechnik für Fortgeschrittene
Ziel sind praktische Erfahrungen bei der Durchführung archäologischer Feldforschungsprojekte, um in Zukunft eine archäologische Ausgrabung durchzuführen und leiten zu können.

  • PR Archäologische Grabungstechnik für Fortgeschrittene (vierwöchig) (10 ECTS)

APM 5 Archäologische Prospektionspraxis
Ziel sind praktische Erfahrungen bei der Durchführung archäologischer Prospektionsprojekte, um in Zukunft eine archäologische Prospektion durchzuführen und leiten zu können.

  • PR Archäologische Prospektionspraxis (vierwöchig) (10 ECTS)

APM 6 Kultur- und Museumsmanagement in der Archäologie
Ziel sind praktische Erfahrungen bei der Durchführung archäologischer Ausstellungs- und Kulturvermittlungsprojekte, um in Zukunft ein Ausstellungs- oder Kulturvermittlungsprojekt selbständig durchführen und leiten zu können. Voraussetzung: APM 2 abgeschlossen.

  • PR Kultur- und Museumsmanagement in der Archäologie (vierwöchig) (10 ECTS)

APM 7 Archäologische Denkmalpflegepraxis
Ziel sind praktische Erfahrungen bei der Durchführung archäologischer Denkmalpflegeprojekte, um in Zukunft archäologische Denkmäler betreuen und verwalten zu können.

  • PR Archäologische Dankmalpflegepraxis (vierwöchig) (10 ECTS)

 

 

Masterarbeit und Masterprüfung (34 ECTS)

Masterarbeit (30 ECTS)

Masterprüfung (4 ECTS)

Infos zu den Formalitäten der Masterarbeit und Masterprüfung

Teilen

Powered by CoalaWeb